Vergebung mit Hilfe von Jesus Christus

Andrea spricht über Reinkarnation, Verzeihung & Vergebung

Warum ist Vergebung so wichtig? Was hat Jesus damit zu tun und wie kann die Reinkarnation beendet und die Seele befreit werden?

Finde Erlösung und werde zu einem Gotteskind.

Der Friede und die ersehnte Freude im Herzen finden wir durch die Heilung der Seele. Diese muss befreit werden von allen schlechten Einflüssen und Belastungen der Vergangenheit! Aussöhnung und Vergebung ist hierbei das Hauptsächliche und Elementare.

Damit die Seele überhaupt Erlösung erhalten kann, kam Jesus zu uns und lehrte und lebte uns Gott gerechtes Verhalten vor. Nur dadurch, dass der Mensch Jesus annimmt und ihn aufnimmt in sein ganzen Sein, entfacht der „Erlösungs-Geist“ im Herzen des Menschen und befreit die Seele von Unvermögen und Unrechtem. So kann wirkliche Befreiung und Erlösung geschehen!

Erlöst uns unser Bekenntnis zur Bibel und Christus automatisch?

Wir sind nicht durch unser Bekenntnis zu Jesus, quasi als Zauberformel, automatisch sündenfrei! Durch ihn jedoch besitzen wir die Gnade durch unser Verhalten, welches Christus Jesus gleich wird, frei zu werden von allem Schlechten.

Dies ist ein Weg, der einzige Weg um wahrlich Vergebung zu erlangen. Dieser muss, früher oder später, von jedem Menschen gegangen werden, um ins Himmelreich zu gelangen – dies mit dem Sohn, für den Vater als Kind Gottes.

Vergebung ist der Schlüssel aller Heilung.

Da trat Petrus hinzu und sprach zu ihm: „Herr, wie oft muss ich denn meinem Bruder, der an mir sündigt, vergeben? Ist’s genug siebenmal?“ Jesus sprach zu ihm: „Ich sage dir: nicht siebenmal, sondern siebzig mal siebenmal.“

Matthäus 18,21-22

Wie kann Andrea Regina Katharina dir helfen?

Andrea Regina Katharina kann dir, bedingt durch ihre geistigen Gaben, in deinem Vergebungs– und Verzeihungsweg hilfreich zur Seite stehen. Siehe hierzu auch unter Begegnungen …

Sei gesegnet mit Gottes reichem Segen …
Andrea Regina Katharina InEssenz

Jetzt Kontakt aufnehmen …

Videolänge: 13 Min 49 sec
Veröffentlicht: 18. Januar 2022

Hinweis: Sollte, aus welchen Gründen auch immer, kein direkter Link in der Videovorschau zu sehen sein, scrolle bitte in die linke obere Ecke des Bildes. Dort findest du den Link zum Video – danke.