Die heutige spirituelle Bewegung

Die heutige spirituelle Bewegung

BLOG-Beitrag von Andrea 10.Oktober 2020

Die heutige spirituelle Bewegung ist der Versuch bzw. die VERSUCHUNG der Menschen, mit der göttlichen, universellen Energie frei zu werden.
Es ist nicht leicht des Gebaren der spirituellen Welt zu beschreiben. Was aber als Leitlinie erkannt werden kann ist, dass fast alle, die ihr folgen, eine gute Absicht in sich tragen und nicht ansatzweise erkennen oder vermuten, dass sie fehlgeleitet sind.

Sie sind Suchende und glauben nun zu finden.

Welche Personengruppen gehören dieser Bewegung des Suchens an?

Häufig sind es Menschen, die ihr Leben auf Sand aufgebaut haben, denen es an Stabilität und einem festen Glauben fehlt. Ihr Selbstbild ist meist unscharf und sie sind in vielen Bereichen suchend und vor allem abhängig.

Hier stellt die aktuelle Spiritualität, oder das was viele Menschen darunter verstehen, eine willkommene Möglichkeit dar, die Persönlichkeits-/Lebenskonflikte durch unterschiedlichste Heilbehandlungen und Heilsversprechen in intensiven Einzel-/ oder Gruppenerlebnissen zu lösen.

Das Element, welches hier zu Grunde liegt in der spirituellen derzeitigen Bewegung, ist der Glaube an einen unpersönlichen Gott, eine kosmische Energie, ein Licht welches dem Menschen inne liegt und durch andere Lichtgestalten ihm gegeben wird.

Es geht um die Möglichkeit sich mit Hilfe dieses Lichtes, welche die meisten Menschen kristallines Licht nennen, aus eigener Macht und Kraft Schritt für Schritt oder auch im Turbogang in ein Gott ähnliches oder gar Gott gleiches Wesen zu verwandeln.

Viele Lehrer der spirituellen Bewegung sprechen von einem Christusbewusstsein, welches man in sich trägt und das jenes einen Menschen erleuchten wird – dadurch sollen Hellsehen oder andere spirituelle Talente hervor gebracht werden.

Die spirituelle Bewegung bezeichnet das „Neue Zeitalter als Goldenes Zeitalter“ oder auch Wassermann-Zeitalter, welches aktuell angebrochen sein soll. Es soll ein Zeitalter des Weltfriedens und der Welteinheit sein (werden), wo das Christentum überwunden sein wird. Es löst somit das Zeitalter der Fische (das christliche Zeitalter) ab.

Der Ethos dieses Zeitalter ist das Erreichen eines paradiesischen Zustandes – ein Überwinden des alten Lebens mit allen Leiden und Einschränkungen. Die Gesellschaft soll die absolute Selbstherrschaft und Selbstermächtigung erfahren und die alten Dogmen einer untergeordneten Weltherrschaft hinter sich lasse.

Das Motto dieser Lehre ist: „Wir brauchen keinen Gott, denn wir (die Menschen) sind selbst Götter“.

Was ist die Gefahr und der Hintergrund dieser Bewegung?

Alles Negative, was ein Mensch erlebt (Versagen, Traurigkeit, Ärger, Selbstsucht, Verletzung etc.) wird als Illusion betrachtet. Mit dem Versuch durch mehr Energie und Licht versucht der Mensch seine eigene Macht zu entwickeln und sich als spirituelles Wesen zu finden, zu definieren.

Einer der Schlüsselbegriffe der spirituellen Bewegung lautet „Selbstverwirklichung“. Die Selbstverwirklichung will man hier erreichen über den Weg der Bewusstseinserweiterung, über die Steigerung der intuitiven Fähigkeiten sowie über erfahrungsbetonte Spiritualität.

Der Irrweg, der hier eingeschlagen wurde, wird von vielen Anhängern dieses Zeitalters nicht erkannt. Denn die Lehre dieser „Neuen Erde“ soll ohne Anstrengung zu verwirklichen sein. Die Menschen werden durch viele Medien wie z.B. Youtube oder anderen Organisationen zu einem spirituellen Wettbewerb eingeladen, um ihre Fähigkeiten zu entfalten. Die Tatsache, dass sie sich gar nicht auskennen in der fein-stofflichen Welt und sie so „blind“ jede Energie aufnehmen, scheint ihnen sogar zu gefallen.

Für diese „Schöne Welt“ müssen sie sich lediglich ein neues Bewusstsein „zulegen“ durch eine Transformation. Geschehen soll dies durch Bewusstseinstraining in Form von Einübung gewisser Techniken zur Selbstverwirklichung, zur Selbsterkenntnis, zum Selbstvertrauen, zur Selbstliebe, durch Meditation und durch unzählige Heiler und Lichtarbeiter, die von sich behaupten, dass sie wissen was sie tun.

Das Ziel von all dem ist: die Veränderung des Einzelnen, welche die Grundlage der gesellschaftlichen Veränderung werden soll.

Diese Menschen sehnen sich in ihrem Herzen nach dem richtigen Weg – sie suchen jedoch an der falschen Stelle nach der Wahrheit.

Viele Menschen geben für diesen Weg viel Geld aus, meditieren stundenlang für ein erweitertes Bewusstsein um einen Glückszustand zu erfahren, welcher ihnen tatsächlich auch Satan gibt, um sie am Ball des Irrweges zu halten.

Auf den Punkt gebracht:
Alle Dinge stehen in einer inneren Abhängigkeit von- bzw. zueinander. Es gibt eine innige Vernetzung allen Seins. Indem man diese Lehre auch auf Gott bezieht, leugnet man die Personalität, Souveränität und Autorität Gottes. Er wird als weltlicher Gott betrachtet, weil der Mensch im GLAUBEN ist, er selber wäre fähig Gott (MEISTER) zu sein. Somit glaubt der Mensch, er kann sich selbst erlösen und muss nicht erlöst werden durch Gott und Jesus Christus.

In der Verführung durch Satan wurde dem Menschen gesagt, er KANN SO SEIN WIE GOTT!!!

Diese Lehre entspricht der Lüge der Schlange: „Ihr werdet sein wie Gott“.

Durch das Üben und das Streben, das Bewusstsein zu erhöhen, versucht der Mensch das Reich Gottes zu beherrschen. Er glaubt, durch hellseherische Fähigkeiten hat er die Macht eines guten Lebens für und in sich.

Als die Schlange Eva verführte, die Frucht von dem Baum der Erkenntnis zu essen, sagte sie zu ihr: „Eure Augen werden aufgetan … und ihr werdet wissen, was gut und was böse ist“.

In diesem Augenblick fiel die Menschheit dem Teufel zu. Er versprach, dass der Mensch sich selbst erschaffen kann und dabei das Unterscheidungsvermögen besitzt zu erkennen, was er tut.

Doch genau hier ist die Geburt aller Irrtümer dieser Welt und sie dauernd immer noch an – sie findet in der heutigen spirituellen Welt ihren Höhenpunkt.

Liebe Menschen, euch sei gesagt: „Wenn du dich nicht an Jesus hältst, an seine Worte, die er der Menschheit gab und du glaubst, dass du Gott auch nur annähernd ähnlich sein kannst und du glaubst durch Bewusstsein ins Paradies zu kommen, dann hat der Teufel gewonnen“.

Geh mit Jesus … er bringt dich nach HAUSE …

In Liebe Andrea Regina Katharina

Nächste Segnungs-Begegnung startet in:

Jesus Christus inmitten einer Menschenmenge beim Vermitteln von Gottes Wort

Wie Gott die Welt rettet

Wenn es Gott wirklich gibt, dann hätte er längst einen Boten geschickt … Warum ist es so schwer an Gott zu glauben? Andrea InEssenz geht dieser Frage in diesem Blog-Beitrag nach. Sie zeigt auf, warum Gottesferne dem Menschen schadet und wie er Erlösung erfahren kann.

Königs-Weg

Früher oder später wird jeder Mensch den Königs-Weg gehen und wieder in seine wahre Heimat gelangen. Andrea InEssenz geht bereits den Königs-Weg und hilft anderen Menschen dabei, diesen ebenfalls beschreiten zu können.

Der Anker unserer ZEIT

Der Mensch braucht einen Anker. Zusammenhang zwischen Glaube und Epidemie. Erfahre mehr in dem Video von Andrea InEssenz …

Wir gehen achtsam mit deinen Daten um und teilen sie mit niemanden, es sei denn es gibt eine gesetzliche Auflage hierzu. Einzelheiten siehe unter: Lies unsere Datenschutzerklärung.