Registrierung MIT-TEILUNG

hier kannst du dich für die MIT-TEILUNG, Andrea’s newsletter anmelden

Über Andrea Regina Katharina InEssenz

Ihre Lehre ist das neue Aeon für die Welt. Hier endet die Suche der Menschheit.

Ein guter wahrer Weiser wird dir immer wieder aufs neue aufzeigen, wo du noch unbewusst bist. Der wahre Führer*in beschäftigt sich mit deinen Schatten, denn sie sind es, die deine Leiden verursachen. Sie sind aus der Liebe gefallen und tappen jetzt im Dunkeln.
Der Weise erhellt ihnen das Wesen und somit beginnt der Heimweg für die Seele. Licht vom Licht … So sei es

Andrea Regina Katharina sagt:

„Durch das Heilige Feuer erfährt der Mensch Frieden und glückselige Freude.
Seine Gaben kommen zum leuchten, die Gott in seine Seele legte.

Wir gehen achtsam mit deinen Daten um und teilen sie mit niemanden, es sei denn es gibt eine gesetzliche Auflage hierzu. Einzelheiten siehe unter: Lies unsere Datenschutzerklärung.

Charismen von Andrea Regina Katharina
– die Gabe der Seelenschau
– das Sehen früherer Leben
– das Überbringen Geistiger “MEDIZIN”
(Bewusstseins -Gabe)
– geistige und seelische Erneuerung
– körperliche Erneuerung
(Leiden können sich erlösen)

„Auf meinem spirituellen Weg, der Suche nach der göttlichen Wahrheit, der Wirklichkeit des Seins, und um das Leben im Hier und Jetzt, und um meine Seele besser zu verstehen, wurde ich zu Andrea´s Begegnungen geführt.“

Helga B.

„Durch die Begegnungen, sei es in Einzelsitzungen, Gruppensitzungen oder Segnungen, wurde mir auf allen Ebenen geholfen, das abzugeben, was auf mir lastet, und das aufzunehmen, was für mich bereitsteht. Dies bedeutet, dass ich meinen eigenen Weg korrigieren darf, auf dem ich von dem göttlichen Weg, wie Gott ihn vorsah, abkam.“

Jonas K.

„Ich war auf der Suche nach mehr Sinn in meinem Leben, nach Frieden und dem Gefühl, am richtigen Ort zu sein. Nach unzähligen Büchern wollte ich nun Menschen finden, die das alles schon in sich tragen und mir helfen können, es selbst direkt zu erfahren.

Als ich Andrea zum ersten Mal begegnet bin, hat sie gar nicht viele Worte gemacht, sondern für mich den Raum geöffnet, dass ich spüren konnte.“

Beate B