Die Warnung der drei ENGEL - Blog-Beitrag von Andrea InEssenz (zwei Hände, welche sich vor einen leuchtenden Herz nähern)

Die Warnung der drei ENGEL

BLOG-Beitrag von Andrea 5. Juli 2021

Sei umarmt und ewiglich geliebt.

Der aktuelle Zustand unserer von Menschen gemachten Welt, darf hier für dich ins Wort gegeben werden. Alles was wir erleben zeigt uns, dass wir als Menschheit lange Zeit schon in einem Gott-armen und Gott-losen geistigen Zustand uns befinden. Die Auswirkungen sind verheerend und werden uns allen nun aufgezeigt. Doch was geschieht nun aus geistiger Sicht?

In der Bibel und in allen heiligen Schriften ist von dieser Zeit schon lange zuvor geschrieben. Der Kampf zwischen der Dunkelheit (Finsternis geistiger Art) und dem Licht (Gottes Geist) findet schon sehr lange statt und erreicht nun den Höhe- und Endpunkt. Die Boten Gottes (geistige, unsichtbare und im Menschen inkarnierte sichtbare Boten), die durch Ihn gesendet wurden, bereiten die Menschheit seit Jahrhunderten auf diesen Prozess vor. Sie sind Boten, welche die Liebe zu Gott an erster Stelle tragen, diese ausstrahlen und dadurch aus der Finsternis die getäuschten, verwirrten und verdunkelten Seelen zurückholen.

Ohne diese Vorbereitung stünde es jetzt noch viel schlimmer um die Menschheit. Denn es wurde in der Bibel auch angekündigt, dass VIELE FALSCHE PROPHETEN und Christusse (Matthäus 24,24) kommen werden, welche die Menschen verführen werden.

Für die meisten Menschen ist es schwer diese voneinander zu unterscheiden, denn die Finsternis verkleidet sich als Lichtbringer. Sie verströmt Worte und Taten von Liebe. Sie kann heilen und Talente im Menschen erwecken – unbemerkt jedoch zieht sie die Seele in die Dunkelheit und bis der Mensch es bemerkt, ist der Schaden bereits groß. In dieser Zeit nutzt es der Menschheit nicht, sich auf das „Göttliche“ zu besinnen und dabei unvorsichtige, energetische und geistige Praktiken zu vollziehen.

Jetzt (im JULI 2021) ist der Kampf bereits so fortgeschritten und der Fürst der Finsternis (Satan) hat alle seine Tricks und Täuschungen im offenen Einsatz, sodass die Menschen sich nun in zwei Lager spalten. Die „grauen Männer und Frauen“ (Mittelwege) lösen sich auf und es gibt (nur noch) das Lichte und das Dunkle.

Die dunklen Mächte wollen die Seelen einfangen und erreichen auch viele von ihnen. Jeder unkritische Geist (Mensch) wird verführt zu Handlungen, die ihm vieles Positive in Aussicht stellen – am Ende aber, sich in Wahrheit als satanisch erweisen.

Durch die Entwicklung des Geistigen (Verstand) in der Menschheit ist diese schwer mit der Wahrheit zu erreichen. Ohne den Heiligen Geist, ohne Jesus Christus kann jeder Geist schnell getäuscht werden, selbst Menschen die eigentlich gute Absichten haben und es gut meinen. Doch weil die Täuschungen schon lange und massiv auf den Menschen einwirkten, ist dieser auch leicht manipulierbar.

Der „Dunkle Fürst“ (Satan) hat nur ein Ziel. Er will den Menschen vom Geist Gottes (WEISHEIT) wegführen und will den Verstand als Maß seines Lebens ausbilden. Es ist ihm bei sehr vielen Menschen bereits gelungen.

Was sie hören, sehen und fühlen wird ihre Wahrheit!

Somit steht dahinter das Ziel, dass der Verstand niemals Ruhe finden wird und er stets manipulierbar bleiben wird. Dies ist das größte „Einfallstor“ (geistiges Tor), welches Satan benutzt, um Herr dieser Welt zu sein und zu bleiben.

Gottes Liebe

Wir sind nun im sogenannten letzten Moment dieses Zeitalters angekommen. Es ist das dunkelste Zeitalter aller zuvor gewesenen. Der tiefe gefallene, schlafende, getäuschte Geist der Menschheit ist in dieser Zeit der sogenannte „GEIST DER WELT“. In der Bibel, der heiligen Schrift, ist diese Zeit geschrieben und beschrieben.

In den Offenbarungen des Johannes kann jeder Mensch davon lesen und wahrlich es wird manchem dabei ein Licht (Mitgefühl) aufgehen.

Die Seelen werden nun alle zu Gott gerufen. Sie werden befragt und ihre Entscheidungen sind nun fest. Der Charakter der Menschheit steht nun auf dem höchsten Prüfstand. Alles was uns hier angeboten wird zeigt unseren Geistes- und Persönlichkeitszustand auf. Wie der Mensch darauf reagiert … das ist seine derzeitige eigene Wahrheit.

Die Menschheit ist nun gefragt sich zu erkennen, sich zu schützen und vor allen Dingen sich für Mitgefühl und Liebe zu entscheiden.

Wenn hier von Liebe gesprochen wird, geht es nicht um die Erfüllung der menschlichen Sehnsüchte. Es geht um unsere Seele, die durstig und hungrig ist nach dem Geist Gottes. Jesus, sein Sohn, Christus ist das tägliche Brot für die Seele.

Das Gebet „VaterUnser“ ist unsere „Geistige Liebe“, unser Schutz, unser Halt, unser Heim.

Durch Gott kann unser geistiges Fundament in uns wieder erwachen. Das ist das tatsächliche Erwachen – wenn wir mitfühlen können mit unserem Nächsten. In der Finsternis findet der Mensch dieses Gefühl nicht – dort ist die Eigenmacht beheimatet … die geistige Kraft Satans, welche Mitgefühl fehlen lässt. Sie besitzt diese Eigenschaft nicht. Dunkelheit, Leiden und alle Folgen kommen von der Eigenmacht.

Wenn ich selbstlos bin, in der Gegenwart Gottes bin, durch Liebe, die ich ihm entgegenbringe, dann besitze ich wieder die Eigenschaft Mitgefühl in mir und dann kann ich sagen: „Ich kann lieben“.

Viele Menschen haben Beziehungen zu Partnern, Freunden, Geschäftspartnern und viele anderen. Sie teilen etwas mit ihnen, aber sind meist nur oberflächlich mit ihnen verbunden. Sie reagieren aufeinander, diskutieren, streiten, sind auch in guten Dingen miteinander verbunden, aber meistens fühlen sie dabei immer das eigene von sich selbst. Sie sind schnell betroffen zu machen und oft schnell aufgebracht, beleidigt oder verwundet.

Mitgefühl hingegen bringt wahre Verbundenheit hervor. Das eigene Ich wird nicht befriedigt, der Mensch ist nicht abhängig von einem anderen Menschen, er fühlt mit ihm, aber nicht für ihn und durch ihn und wegen ihm. Das ist Liebe, das ist EINS sein mit der Schöpfung Gottes. Diese Eigenschaft sucht Gott in uns Menschen. Und gerade in der heutigen Zeit ist sie die Medizin, die aus der Dunkelheit uns ins Licht bringt.

 

Die Frucht des Geistes aber ist Liebe, Freude, Friede, Langmut, Freundlichkeit, Güte, Treue, Sanftmut und Selbstbeherrschung; dem allem widerspricht das Gesetz nicht. Alle, die zu Christus Jesus gehören, haben das Fleisch und damit ihre Leidenschaften und Begierden gekreuzigt. Wenn wir aus dem Geist leben, dann wollen wir dem Geist auch folgen. Wir wollen nicht prahlen, nicht miteinander streiten und einander nichts nachtragen.“ (Gal 5,22-26)

 

Gottes Gericht und das Malzeichen

In der Offenbarung des Johannes erhalten wir eine klare Aussage von „Drei Engeln“(Offenbarung 14,6 ff). Sie warnen eindringlich davor, dass Malzeichen des Tieres nicht anzunehmen.

Sie zeigen uns durch diese Botschaft die Dringlichkeit standhaft und im Glauben in Gott zu sein, wenn die Seele gerettet werden soll aus den Fängen der Finsternis …

Dies ist nun genau diese Zeit. Viele Menschen fragen sich in der Welt nun, ob die Impfung dieses Zeichen ist. Seit Jahrhunderten wird sinniert und diskutiert, was genau dieses Zeichen ist.

Was sicher ist, ist die Tatsache, dass das Tier geistigen Ursprungs ist, ein geistiges Wesen also. Sein Zeichen hingegen muss sichtbar sein und muss dadurch auch die Seele an ihn binden, an das Tier. Es kann so sein, dass die Impfung der eingeleitete Weg ist für dieses Zeichen und der digitale Ausweis ist möglicherweise dann das Zeichen.

 

Denn in der Schrift steht geschrieben:

Wer das Malzeichen nicht hat, oder den Namen des Tieres, oder seine Zahl, wird nicht mehr kaufen bzw. verkaufen können.“ (Offenbarung 13,17) 

Es gibt 144.000 „versiegelte Menschen“. Sie sind die „Knechte des Herrn“. Satan will diese Knechte entmachten und durch das Zeichen werden sie entdeckt und verfolgt werden … denn sie werden ohne das Zeichen völlig ohne Rechte mehr sein in dieser Welt.*

 

Wir sehen nun, dass der Teufel wahrlich existiert und wir alle wollen sicher nicht, dass er diesen Kampf gewinnt.

Gott ist die Liebe – er ist nicht besiegbar, aber seine Kinder sind in Gefahr. Wir sind das, wenn wir nicht mit Jesus Christus nun den Weg in dieser sich auflösenden Welt gehen. Es gibt viele Wege die Menschen gehen können, doch wenn wir sicher sein wollen, dass wir gerettet sind, sollen wir Jesus annehmen, denn er hat unsere Finsternis in uns vergeben – es liegt nun an uns selbst.

Friede sei mit Dir
Gottes reichen Segen wünsche ich Dir

In Segnung Andrea Regina Katharina

*Ergänzende Erklärung

Jeder, der Jesus als seinen persönlichen Erlöser angenommen hat und sich dem Willen Gottes unterordnet, darf sich zum geistlichen Israel zählen, weil er ein Kind Abrahams ist. Auch von den 144.000 wird gesagt, dass sie dem Lamm – also Jesus – nachfolgen:

Und ich sah, und siehe, das Lamm stand auf dem Berg Zion und mit ihm Hundertvierundvierzigtausend … die folgen dem Lamm nach, wohin es geht.

Offenbarung 14,1 & 4

Die 144.000 erhalten das REINHEITS-SIEGEL Gottes. Sie haben seine Gebote eingehalten und der Seele Gott nicht genommen, es sind seine Knechte.

Wir die Sünder, die sich zu Jesus nun bekennen, sind die Anwärter für das WEISSE KLEID, um mit Gott in Zukunft zu leben.

Die 144.000 sind der Stamm, der mit Jesus das neue Jerusalem, die goldene Stadt, belebt.

Wir, die wir Nachkommen (durch unsere Läuterung und Nachfolge Jesus und unser Bekenntnis an ihn), sind NICHT die Versiegelten.

 

Nächste Segnungs-Begegnung startet in:

Königs-Weg

Früher oder später wird jeder Mensch den Königs-Weg gehen und wieder in seine wahre Heimat gelangen. Andrea InEssenz geht bereits den Königs-Weg und hilft anderen Menschen dabei, diesen ebenfalls beschreiten zu können.

Der Anker unserer ZEIT

Der Mensch braucht einen Anker. Zusammenhang zwischen Glaube und Epidemie. Erfahre mehr in dem Video von Andrea InEssenz …

Das Licht und die Erleuchtung

Alle Wesen sind geistige Lichtwesen, die Formen verändern und dadurch Individualität erschaffen. Wahre Erleuchtung ist das Überwinden der dualen Welt mit allen Versuchungen und Schattenanteilen.

Wir gehen achtsam mit deinen Daten um und teilen sie mit niemanden, es sei denn es gibt eine gesetzliche Auflage hierzu. Einzelheiten siehe unter: Lies unsere Datenschutzerklärung.