Die Sicht und Vision des Heiligen und Göttlichen

Darshan / Segnungs-Begegnung mit Andrea Regina Katharina InEssenz

Sei umarmt und ewiglich geliebt.

In den Gnaden des Himmels ist alles enthalten, damit der Mensch sein Leben gütlich und dem Frieden zuführend, leben kann. Immer wieder ist die Menschheit in diese Welt hineingeboren, um das Geheimnis zwischen Sichtbarem und Unsichtbarem zu ergründen.

Um hinter die Schleier der Illusion blicken zu können, muss der Mensch die Augen und Ohren schließen und das „Innere Herz“ öffnen. Dort findet er eine Glut, die alles überlebt hat und die das Leben erwärmt. Es ist die Ur-Essenz allen Lebens und jede Seele stammt aus ihr.

Um geistig und seelisch frei zu werden, muss der Mensch seine Seele zurück führen zu dieser Glut, damit das Feuer entfacht werden kann, das Feuer des Heiligen Geistes.

Diesen Prozess erleben die Suchenden und diejenigen, welche noch vollkommen unbewusst sind in dieser derzeitigen Inkarnation. Die Entscheidung zu treffen, ein Gotteskind zu sein, ist der Ausgangspunkt für ein wahres Leben. Die Verbindung wieder herzustellen zur Seele, bis hin zur Vereinigung zwischen Geist und Materie, ist das Erbe, welches der Mensch angetreten hat.

Es ist soweit … wartet nicht, gehet hin und labet euch am frischen Wasser der „Ewigen Quelle“.
So sei es

Andrea Regina Katharina InEssenz

Jetzt anmelden …

Videolänge: 47 sec
Veröffentlicht: 1. Oktober 2019

Charismen von Andrea Regina Katharina
– die Gabe der Seelenschau
– das Sehen früherer Leben
– das Überbringen Geistiger “MEDIZIN”
(Bewusstseins -Gabe)
– geistige und seelische Erneuerung
– körperliche Erneuerung
(Leiden können sich erlösen)

„Auf meinem spirituellen Weg, der Suche nach der göttlichen Wahrheit, der Wirklichkeit des Seins, und um das Leben im Hier und Jetzt, und um meine Seele besser zu verstehen, wurde ich zu Andrea´s Begegnungen geführt.“

Helga B.

„Durch die Begegnungen, sei es in Einzelsitzungen, Gruppensitzungen oder Segnungen, wurde mir auf allen Ebenen geholfen, das abzugeben, was auf mir lastet, und das aufzunehmen, was für mich bereitsteht. Dies bedeutet, dass ich meinen eigenen Weg korrigieren darf, auf dem ich von dem göttlichen Weg, wie Gott ihn vorsah, abkam.“

Jonas K.

„Ich war auf der Suche nach mehr Sinn in meinem Leben, nach Frieden und dem Gefühl, am richtigen Ort zu sein. Nach unzähligen Büchern wollte ich nun Menschen finden, die das alles schon in sich tragen und mir helfen können, es selbst direkt zu erfahren.

Als ich Andrea zum ersten Mal begegnet bin, hat sie gar nicht viele Worte gemacht, sondern für mich den Raum geöffnet, dass ich spüren konnte.“

Beate B